Untersuchungen über die Arteriendehnbarkeit

Antrags-ID: 149917

Geräte (Aktenzeichen: Ze 1/01/1, 1942 bewilligt)

Fachausschuss: Medizin

Fachsparte: Allgemeine Medizin

Angaben zur Verwendung der Mittel

Bereitstellung eines Glasplattenmanometers, einer Differentialkapsel, einer Meßvorrichtung, eines dreifachen Strahlverteilers, einer Bogenlampe, eines photographischen Registrierapparates und von zwei Apparatetischen

Kommentar

Die Geräte waren vorher im Besitz von Prof. Dr. Martin Kirschner (geb. 28.10.1879, Chirurgische Universitäts-Klinik und Poliklinik Heidelberg), der sie für die Untersuchung der Veränderungen des Schlagvolumens bei Kreislaufbelastungen, insbesondere bei Belastung durch Operationen, benötigt hatte. Kirschner war am 30.8.1942 verstorben. Nach dem Wegggang Zenkers an die Chirurgische Abteilung des Städtischen Krankenhauses in Mannheim wurden die Geräte am 24.3.1943 an den neuen Direktor der Chirurgischen Klinik der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Karl-Heinrich Bauer (geb. 26.9.1890) zur treuhänderischen Verwaltung übergeben.

Quelle

BArch Berlin, R 73/ 16005

Antragsbeteiligt

  • Zuletzt aktualisiert: 09.06.2022 08:50
  • Drucken