Untersuchungen der anatomisch-histologischen Veränderungen normaler und pathologischer Gewebe, des Verhaltens der Geschwülste und der Beeinflussbarkeit von Krankheitserregern und Entzündungen

Antrags-ID: 130676

Sachbeihilfe (Aktenzeichen: 1420/1, 1929 bewilligt)

Fachausschuss: Medizin

Kommentar

Beim Aufbau des Senders wurde v. Oettingen von Prof. Dr. Abraham Esau (geb. 7.6.1884) Direktor des Technisch-Physikalischen Instituts der Universität Jena, untersützt. Zu diesem Zweck sollte Dr. Hausser, vermutlich aus Jena, nach Heidelberg überstellt werden, um v. Oettingen bei seinen Arbeiten an der Anlage zu unterstützen.

Quelle

BArch Berlin, R 73/ 109; BArch Berlin, R 73/ 16084; Bericht der NG (1.4.1929 bis 31.3.1930)

Antragsbeteiligt

  • Zuletzt aktualisiert: 09.06.2022 08:50
  • Drucken