Arbeiten über den Mechanismus der katalytischen Hydrierung

Antrags-ID: 127729

Geräte (Aktenzeichen: Mer 3/14/1, 1936 abgelehnt)

Fachausschuss: Chemie

Angaben zur Verwendung der Mittel

Bereitstellung einer Schütteleinrichtung

Kommentar

Das Gerät war vorher im Besitz von Prof. Dr. K. H. Slotta (geb. 12.5.1895, Chemisches Institut der Universität Breslau). Slotta wurde zum 1.10.1935 beurlaubt, um "besondere Forschungen" am Butantan Institut der Universität Sao Paolo, in Brasilien durchzuführen. Die Bewilligung wurde am 17.6.1936 gelöscht. Das Gerät wurde am 17.6.1936 auf Dr. Gerhard Haberland (Breslau) übertragen.

Quelle

BArch Berlin, R 73/ 16100

Antragsbeteiligt

  • Zuletzt aktualisiert: 09.06.2022 08:50
  • Drucken